| 17:24 Uhr

Fußball
Energie-Spiel in Berlin findet statt

Gegen Altglienicke könnten Fabio Viteritti und seine Kollegen den 15. Cottbuser Saisonsieg einfahren.
Gegen Altglienicke könnten Fabio Viteritti und seine Kollegen den 15. Cottbuser Saisonsieg einfahren. FOTO: Steffen Beyer
Berlin. Es regnet in Berlin - und dennoch steht fest: Das Spiel des FC Energie Cottbus am Mittwoch bei der VSG Atlglienicke kann stattfinden. Außer, es kommt noch etwas dazwischen.

Nachdem die Mannschaft von Energie Cottbus vor anderthalb Wochen erst bei der Anreise auf der Autobahn erfuhr, dass das Regionalliga-Spiel bei der VSG Altglienicke wegen der Unbespielbarkeit des Platzes im Berliner Ludwig-Jahn-Sportpark abgesagt worden ist, scheint an diesem Mittwoch alles klar zu gehen. Winfried Riemer, Leiter des Spielbetriebs beim Nordostdeutschen Fußballverband NOFV erklärte am Dienstagabend auf RUNDSCHAU-Nachfrage: „Ich habe gerade die Bestätigung bekommen, dass Stand heute gespielt werden kann. Jetzt müsste es schon aus Eimern schütten, damit das Spiel noch abgesagt wird.“ Weil der Jahn-Sportpark der Stadt Berlin gehört, wird dort die letzte Entscheidung getroffen. Beim zuständigen Bezirksamt Pankow sah man sich trotz mehrmaliger Nachfrage am Dienstag nicht in der Lage, darüber eine Aussage zu treffen.

Die für Donnerstag geplante Regionalliga-Partie zwischen dem ZFC Meuselwitz und Lok Leipzig wurde derweil abgesagt. Der ZFC teilte mit, dass wegen „massiverBauarbeiten und damit einhergehenden Sicherheitsproblemen“ wie tiefem Schlamm und einer großen Menge von Baumaterialien das Spiel nicht ausgetragen werden könne.