| 13:23 Uhr

Energie setzt Perdedaj eine Frist

Verhandlungen vertagt: Mit Fanol Perdedaj konnte sich der Verein bisher nicht einigen.
Verhandlungen vertagt: Mit Fanol Perdedaj konnte sich der Verein bisher nicht einigen. FOTO: Lehmann
Cottbus. In den Vertragsverhandlungen des FC Energie mit Fanol Perdedaj ist ein Ende abzusehen. Der Verein hat ein Angebot abgegeben – und eine Frist gesetzt.

Verlängert Fanol Perdedaj seinen auslaufenden Verein beim Energie Cottbus - oder verlässt er den Verein? Diese Frage beschäftigt den Club und die Fans seit geraumer Zeit. Die Gespräche mit dem Stammspieler wurden immer wieder vertagt. Energies Sportlicher Leiter Roland Benschneider erklärt: "Wir würden Fanol sehr gerne bei uns behalten. Aber es ist nun mal so, dass jeder Spieler mit auslaufenden Vertrag das Recht hat, sich alle Optionen offen zu halten."

Energie hat Perdedaj nun nach mehreren vertagten Gesprächen ein neues Angebot vorgelegt. Roland Benschneider erklärt: "Damit haben wir uns auch relativ weit aus dem Fenster gelehnt." Für Perdedaj gibt es nun eine Frist. Bis Ende der Woche muss er sich entscheiden, ob er die vorgelegten Arbeitspapiere unterschreiben will. Und was, wenn nicht? Benschneider sagt klar: "Dann werden wir unsere Optionen prüfen und Ersatz verpflichten."

Im RUNDSCHAU-Video spricht der Sportdirektor über die Verhandlungen mit dem Kosovaren.