ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:27 Uhr

Energie-"Risikospiel" gegen Chemie Leipzig

6000 Fans werden gegen Leipzig erwartet.
6000 Fans werden gegen Leipzig erwartet. FOTO: Picasa
Cottbus. Die Heimpartie von Energie Cottbus gegen Chemie Leipzig am Mittwoch (19.30 Uhr, Stadion der Freundschaft) ist durch den Nordostdeutschen Fußball-Verband als "Risikospiel" mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen eingestuft. Frank Noack

Es werden 700 Fans aus Leipzig erwartet. Energie hat bislang 2500 Karten verkauft. Laut Medien-Koordinator Stefan Scharfenberg rechnet der Verein mit etwa 6000 Besuchern bei diesem Duell gegen den Aufsteiger in die Fußball-Regionalliga Nordost. In einer gemeinsamen Pressemitteilung werden die Besucher gebeten, Konflikte zu vermeiden und sich couragiert gegen alle Versuche zur Verwendung von Pyrotechnik, von Provokationen und fremdenfeindlichen Aktionen auszusprechen.

Das Stadion wird ab 18 Uhr geöffnet sein. "Um die Sicherheitskontrollen zu beschleunigen ist es ratsam, keine größeren Behältnisse wie Rucksäcke mitzubringen. Diese müssten beim Ordnungsdienst hinterlegt werden, die Kapazitäten hierfür sind begrenzt", heißt es auf der Internetseite des FC Energie.

Der Stadtring ist von 17.30 Uhr bis 22 Uhr gesperrt. Wie bereits berichtet, ist auch die Brücke über die Bahnschienen bis auf Weiteres gesperrt. Der Zugang für Heimfans erfolgt über Brandt-Straße/Eliaspark und Stromstraße.

Gemeinsame Presserklärung der Stadt Cottbus, des FC Energie Cottbus und der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße