ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:29 Uhr

Spendenaktion
Energie-Radler sammeln 1300 Euro für Wünschewagen

Die Energie-Wünscheradler unterwegs auf dem Weg nach Kiel.
Die Energie-Wünscheradler unterwegs auf dem Weg nach Kiel. FOTO: Jörn Branzke
Cottbus. FCE-Fans sind mit dem Fahrrad von Cottbus nach Kiel zum Aufstiegsspiel gefahren. Dabei haben sie auch Geld für einen guten Zweck gesammelt. Von Daniel Friedrich

Vier Tage lang waren Jörn Branzke und fünf Freunde in der vergangenen Woche unterwegs, um ihrem Lieblingsverein Energie Cottbus zu folgen und am Ort des Geschehens in Kiel die Daumen zu drücken. Mit ihrer Fahrt und dem Reisebericht im Internet haben sich die Radler nicht nur selbst etwas Gutes getan. Sie haben sich ein karitatives Projekt ausgesucht, für das sie in dieser Zeit Spenden sammeln: 1305 Euro sind nun für den Brandenburger ASB-Wünschewagen zusammen gekommen. „Für uns ist diese Reise ein kleiner persönlicher Wunsch, den Aufstieg unseres Herzensvereins zu begleiten. Für Menschen am Ende ihres Lebens sind es jedoch gerade die einfachen Dinge, die meistens unerfüllt bleiben“, sagte Jörn Branzke vor der Tour der RUNDSCHAU. Das nun gesammelte Geld erfülle jenen Menschen in ihrer letzten Lebensphase eine besondere Wunschfahrt, die durch ihre Erkrankung selbst nicht mehr in der Lage dazu wären. Der Wünschewagen fährt sie mit ihrer Familie noch einmal an ihren Lieblingsort. Spendeninitiator Jörn Branzke ist Krankenpfleger. Er weiß, wovon er spricht, betreut der 40-Jährige doch selbst Krebs- und Palliativpatienten. Das Geld stamme von Privatpersonen und von zwei Großspendern. „Wir möchten uns im Namen der Empfänger herzlich bei allen Spendern bedanken“, sagt Jörn Branzke.

Die Energie-Radler sind am Pfingstmontag vor dem Cottbuser Stadion der Freundschaft zu ihrer Tour aufgebrochen. Über Potsdam, Nauen, Wittenberge und Lübeck haben sie sich ihren 600 Kilometer langen Weg bis an die Kieler Bucht gebahnt. „Zwei Stunden vor Spielbeginn waren wir Donnerstagabend in Kiel“, erzählt Jörn Branzke. Der landschaftlich schönste Streckenabschnitt sei bei den Plöner Seen gewesen. Durchschnittlich waren die Radler mit 23 km/h unterwegs.

Den Reisebericht zum Nachlesen sowie Fotos und das Spendenkonto des ASB-Wünschewagens finden Sie im Internet unter:
www.energiewuenscheradler.de