ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:00 Uhr

Fußball
Energie-Profis wie Tour-Helden angefeuert

FOTO: Energie Cottbus
Cottbus. Mit einer besonderen Aktion feuern die Energie-Fans ihre Mannschaft vor den alles entscheidenden Partien im Pokalfinale und den Aufstiegsspielen an. Das erinnert an die Tour de France.

Bei der Tour de France ist es üblich, dass die Fans die Namen ihrer Radsport-Helden auf den Asphalt pinseln – und sie zu Höchstleistungen bei den Fahrten hinauf zu Alpe-d'Huez oder Mont Ventoux anfeuern. Das haben sich jetzt auch die Energie-Fans abgeguckt und die Zufahrt zum Stadion der Freundschaft mit Botschaften auf dem Asphalt verziert. „Auf geht’s in Liga 3“ oder „Wir stehen zu Euch“ steht jetzt dort, wo die Energie-Profis in den kommenden Tagen immer wieder vorbei kommen.

Die entscheidende Woche ist angebrochen. Innerhalb von sieben Tagen entscheidet sich, ob diese sensationelle Fußball-Saison für den FC Energie Cottbus auch ein glückliches Ende bereithält. Mit dem Landespokalfinale am Pfingstmontag beim SV Babelsberg (17 Uhr) beginnt für den FCE die Woche der Entscheidungen.

FOTO: Energie Cottbus

Mit einem Sieg in Potsdam wollen die Cottbuser den nötigen Schwung für die beiden Aufstiegsspiele am Donnerstag und Sonntag gegen den SC Weiche Flensburg bekommen. Die ganze Lausitz fiebert mit dem Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz. Zwei Jahre nach dem erschütternden Abstieg steht der Verein trotz vieler Schwierigkeiten sogar lebendiger als zu vergangenen Drittliga-Zeiten da.

Die Euphorie ist riesig: Das Rückspiel im Stadion der Freundschaft ist ausverkauft. Am Donnerstag werden zudem Tausende Lausitzer ihren Verein zum Auswärtsspiel gegen Flensburg nach Kiel begleiten. Der Ticketverkauf am Samstag sorgte für einen großen Ansturm – Energie will jetzt noch mehr Tickets nachordern. Für diejenigen, die in der Heimat die Daumen drücken, veranstaltet der FCE am Donnerstagabend ein Public Viewing am Stadion.

FOTO: Energie Cottbus

Doch zuvor steht das brisante Spiel am Montag im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion an. Nach vielen Querelen um den Austragungstermin und den Ausschreitungen beim Regionalliga-Spiel vor einem Jahr ist die Anspannung groß. Für beide Teams geht es um viel: Der Sieger ist für den lukrativen DFB-Pokal qualifiziert.

FOTO: Energie Cottbus