ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:20 Uhr

Fußball
Verletzung von Graudenz „eine Katastrophe“

Fabian Graudenz musste kurz nach seiner Einwechslung schon wieder raus.
Fabian Graudenz musste kurz nach seiner Einwechslung schon wieder raus. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Die erneute Verletzung von Fabian Graudenz ist ein schwerer Rückschlag für den Neuzugang von Energie Cottbus. Er steht aber nicht allein auf der Verletztenliste des FCE - die RUNDSCHAU gibt einen Überblick. Von Frank Noack

Schon wieder verletzt, schon wieder das Innenband: Die Verletzung von Mittelfeldspieler Fabian Graudenz trübt die Freude bei Energie Cottbus über den 2:1-Heimsieg gegen den Berliner AK am vergangenen Sonntag. Der 26-jährige Winter-Neuzugang kam nach gut einer Stunde ins Spiel und musste nach 20 Minuten schon wieder ausgewecheselt werden. Nach Vereinsangaben wird Graudenz etwa sechs Wochen fehlen.

„Für Fabian Graudenz persönlich ist das eine Katastrophe, für den Verein und die Mannschaft ist es sehr ärgerlich“, erklärt FCE-Trainer Claus-Dieter Wollitz. Besonders bitter: Fast genau vor einem Jahr hatte sich Graudenz schon einmal das Innenband gerissen. Damals trug der gebürtige Hamburger noch das Trikot des FSV Frankfurt in der 2. Liga. Nach dem Abstieg der Hessen war er dann seit Sommer ohne Verein. Bei Energie war Graudenz auf gutem Weg, seinen Trainingsrückstand Stück für Stück aufzuholen - bis zur erneuten Verletzung am Sonntag im Spiel gegen den BAK.

Damit ist die Verletzenliste beim souveränen Tabellenführer der Fußball-Regionalliga Nordost wieder ein Stück länger geworden. Neben dem langzeitverletzten Björn Ziegenbein (Knieverletzung) muss auch Benjamin Förster wegen einer Schambein-Blessur weiter pausieren. Malte Karbstein klagte zuletzte über Rückenprobleme und saß im Spiel gegen den BAK auf der Tribüne. In dieser Woche konnte er immerhin wieder mit Lauftraining beginnen.

Gehandicapt ist derzeit auch Andrej Startsev. Er musste am Dienstag eine Zahn-Operation über sich ergehen lassen und darf bis Freitag nicht trainieren.

Am Sonntag spielt Energie bei Hertha BSC II (Beginn um 13.30 Uhr).