ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Energie: Die Jagd auf Jena wird jetzt noch schwerer

Cottbus. Für den FC Energie Cottbus wird die Jagd auf den Tabellenführer Carl Zeiss Jena in der Regionalliga Nordost noch etwas schwerer. Jan Lehmann

Der Grund: Das Nachholspiel der ausgefallenen Partie bei Viktoria Berlin wird nun am Mittwoch, 29. März, um 17.30 Uhr ausgetragen. Das teilte der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) am Montag mit.

Für Energie bedeutet das Ende März eine weitere englische Woche - und das ausgerechnet vor dem Topspiel gegen Spitzenreiter Jena. Am Sonntag, dem 2. April, empfängt der FCE die Thüringer zum wohl vorentscheidenden Duell der beiden Meisterschaftsanwärter.

Bitter: Jena muss zwar genau wie Energie zwei Partien nachholen. Doch in der Woche vor dem Topspiel hat die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann frei. Die Thüringer sind bereits im Landespokal ausgeschieden und haben so mehr freie Termine für die Nachholspiele. Insgesamt hat der Verband nun 20 Partien in der Regionalliga neu angesetzt.