ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:23 Uhr

Energie Cottbus will einen Brasilianer holen

Im Dezember traf Marcelo de Freitas Costa (M.) beim Spiel von Neugersdorf in Cottbus.
Im Dezember traf Marcelo de Freitas Costa (M.) beim Spiel von Neugersdorf in Cottbus. FOTO: Beyer
Cottbus. Trotz knapper Kassen will sich Energie Cottbus für die geplante Jagd auf Tabellenführer Jena noch einmal verstärken. Trainer Claus-Dieter Wollitz hat gegenüber der RUNDSCHAU das Interesse am Brasilianer Marcelo de Freitas Costa bestätigt. Frank Noack

Fußball-Regionalligist FC Energie Cottbus ist bei der Suche nach einer Verstärkung für seinen Kader offenbar fündig geworden - und hat einen Brasilianer im Visier. Der FCE will den 22 Jahre alten Offensivspieler Marcelo de Freitas Costa von Ligakonkurrent FC Oberlausitz Neugersdorf in der Winterpause verpflichten. "Ja, der Spieler ist hochinteressant", bestätigte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz am Montagabend. Er schränkte aber auch ein: "Es sind noch wichtige Formalitäten zu klären."

Immerhin kennt Freitas Costa die Regionalliga schon sehr gut und hat hier auch bereits Tore geschossen. Eine großartige Eingewöhnungszeit würde er also nicht benötigen.

Aber klappt der Transfer auch? Die Verhandlungen um den Offensivspieler aus Neugersdorf gehen jetzt in die finale Phase. Die RUNDSCHAU beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wer ist Marcelo de Freitas Costa?

Der Brasilianer kickt seit Januar 2016 für Neugersdorf. Unter Trainer Vragel da Silva spielt das Team bisher eine ganz starke Saison. Neugersdorf liegt auf Tabellenplatz acht und gehört zu den positiven Überraschungen. Der Klassenerhalt ist so gut wie sicher. Auch dank Marcelo Freitas Costa, der Antreiber der Neugersdorfer Offensive ist.

Wie lautet seine Bilanz?

In 17 Regionalliga-Spielen in dieser Saison hat Freitas Costa sechs Tore erzielt und vier Vorlagen gegeben. Für einen Mittelfeldspieler, noch dazu bei einem Außenseiter, ist das eine starke Bilanz. Zum Vergleich - Energies Topscorer Fabio Viteritti spielt ebenfalls im Mittelfeld und hat bisher sieben Tore sowie sieben Assists auf dem Konto.


Wo hat der Brasilianer bisher gespielt?
Vor seinem Engagement in Neugersdorf spielte Marcelo de Freitas Costa beim Süd-Oberligisten Inter Leipzig und bei Dynamo Dresden II. In Cottbus hätte der 22-Jährige die Chance, im Profifußball durchzustarten.

Was sind seine Stärken?
Neben seiner Torgefahr verfügt Freitas Costa über eine gute Schusstechnik. Von der Gefährlichkeit seiner Freistöße konnten sich die Energie-Fans auch im Dezember beim Spiel von Neugersdorf im Stadion der Freundschaft überzeugen. Energie gewann 3:1. Das Ehrentor für die Gäste erzielte der Brasilianer - mit einem direkten Freistoß!

Wie sicher ist der Transfer?
Energie möchte Freitas Costa verpflichten und der Brasilianer will auch nach Cottbus. Allerdings sind da eben noch die von Trainer Wollitz angesprochenen "wichtigen Formalitäten". Die Abwicklung des Transfers ge staltet sich dem Vernehmen nach alles andere als einfach. Ob das kurzfristig klappt, ist offen. Energie Cotbus bestreitet am Donnerstag den nächsten Test - ausgerechnet gegen Oberlausitz Neugersdorf (Beginn um 18 Uhr, Stadion der Freundschaft).

Zum Thema:
Torjäger Benjamin Förster, der sich im Testspiel gegen Magdeburg eine Risswunde am Oberschenkel zugezogen hat, durfte die Klinik verlassen. Mehr als das Bein hochlagern ist derzeit aber nicht drin. Bei Energie geht man weiterhin von einer mehrwöchigen Pause aus. Daniel Svab hat sich eine Verletzung am Finger zu gezogen, der eingegipst und ruhiggestellt wurde. Trotzdem nahm Svab am Montag am Training teil. Test: Energie spielt am Donnerstag gegen Neugersdorf (Beginn um 18 Uhr).