ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:48 Uhr

Fußball
FCE-Kapitän Stein: „Müssen uns Gedanken machen“

Marc Stein und der FCE haben auch das zweite Testpiel mit 0:4 verloren.
Marc Stein und der FCE haben auch das zweite Testpiel mit 0:4 verloren. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Nach der 0:4-Niederlage von Energie Cottbus gegen Drittliga-Tabellenführer 1. FC Magdeburg äußert sich Kapitän Marc Stein selbstkritisch zu den Leistungen der Mannschaft in den ersten beiden Testspielen. Das Team müsse wieder anders auftreten, sagt er im RUNDSCHAU-Interview. Von Frank Noack

Marc Stein, wie fällt Ihr Fazit nach der zweiten 0:4-Niederlage aus?

Wir sind total in der Realität zurück. Die Qualität, gegen die man spielt, ist einfach eine andere. In den entscheidenden Situationen waren wir einfach nicht da. Und das müssen wir definitiv abstellen, wenn wir einmal einen Schritt nach vorne machen wollen. Wir müssen schauen, dass wir dran arbeiten, dass wir effektiver sind.

Ist die Effektivität der entscheidende Unterschied?

Nein. Man sieht einfach, dass wir in gewissen Situationen nicht geordnet genug sind und dass wir uns nicht so verhalten, wie wir es eigentlich müssten.

Wie war das mit der ungewohnten Spieldauer über 120 Minuten? Sie mussten als einer der Wenigen komplett durchspielen.

Es ist gut für die Substanz, dass wir das auch durchhalten können. Ich glaube, wir haben immer wieder gute Aktionen, aber die letzte entscheidende Konsequenz haben wir im Moment nicht. Wir müssen uns Gedanken darüber machen, dass wir wieder anders auftreten.

Sind das zwei 0:4-Niederlagen, aus denen man auch eine Menge lernen kann?

Nicht kann, sondern muss! Uns wurde auch knallhart aufgezeigt, dass wir noch viele Sachen haben, an denen man arbeiten muss, gerade in der Organisation, im eigenen Ballbesitz besser agieren, den Ball mehr laufen lassen, um mehr Möglichkeiten zu schaffen. Dann können die Spiele auch anders gestaltet werden. Doch wir dürfen jetzt nicht sagen, es ist alles schlecht. Aber wir müssen uns schon darüber Gedanken machen, ein paar Sachen anders zu machen.

Das Spiel gegen Magdeburg im Schnellcheck der RUNDSCHAU