| 14:39 Uhr

Fussball
Energie testet im Winter für die 3. Liga

Maximilian Zimmer (r.) und Energie führen derzeit die Tabelle der Regionalliga an.
Maximilian Zimmer (r.) und Energie führen derzeit die Tabelle der Regionalliga an. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Energie Cottbus wird in der Winterpause voraussichtlich zwei Mal gegen Drittligisten testen. Aus gutem Grund, verrät Trainer Wollitz. An Hallenturnieren nimmt der FCE dagegen nicht teil. Von Frank Noack

Keine Frage: Diese Testspiele sollen schon einen Fingerzeig für die kommende Saison liefern – dann natürlich am besten in der 3. Liga! Regionalliga-TabellenführerEnergie Cottbus plant für die Winterpause zwei Testspiele gegen die Drittligisten 1. FC Magdeburg und Hallescher FC. „Wir brauchen diese Testspiele von der Schnelligkeit her und auch von der körperbetonten Spielweise“, erklärt FCE-Trainer Claus-Dieter.

Das ist der aktuelle Stand des Winterplanes: Weil das Regionalliga-Spiel bei Chemie Leipzig erst im neuen Jahr stattfindet, geht das Team bereits am 11. oder 12. Dezember in den Urlaub. Die Vorbereitung auf die Rückrunde startet am 3. oder 4. Januar. Es sind insgesamt vier Testspiele geplant. Am 7. oder 10. Januar soll gegen den Halleschen FC gespielt werden. Der Ort ist noch offen. Am 14. Januar kommt dann der 1. FC Magdeburg ins Stadion der Freundschaft, am 20. Januar folgt Dukla Prag. Außerdem ist noch ein Test gegen den Landesligisten Glückauf Brieske/Senftenberg geplant.

An Hallenturnieren wird der FCE dagegen in der Winterpause nicht teilnehmen, um keine Verletzungen zu riskieren. „Wir hätten die Mannschaft zwar gern auch in der Halle den Fans präsentiert. Aber viele Spieler in unserem Team haben eine ‚Vorgeschichte‘“, erklärt Wollitz mit Blick auf frühere Verletzungen. „Die Gefahr ist einfach zu groß. Deshalb haben wir entschieden, es nicht zu machen.“

An diesem Samstag spielt Energie bei der VSG Altglienicke. Die Partie im Berliner Jahnsportpark beginnt um 13.30 Uhr (LR-Liveticker).