ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:00 Uhr

Schnellcheck
Energie startet mit Blitztor und Sieg

Fabio Viteritti (Energie Cottbus, ) verwandelt den Elfmetewr zum 1-0 für Cottbus.
Fabio Viteritti (Energie Cottbus, ) verwandelt den Elfmetewr zum 1-0 für Cottbus. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Das war ein Start in die 3. Liga nach Maß! Aufsteiger Energie Cottbus gewinnt sein erstes Spiel gegen Hansa Rostock mit 3:0 (2:0). Ein frühes Tor bringt die Gastgeber auf die Siegerstraße. Von Frank Noack

So fielen die Tore: Praktisch schon beim ersten Energie-Angriff wurde Streli Mamba im Strafraum zu Fall gebracht. Fabio Viteritti traf vor 15 035 Zuschauern im Stadion der Freundschaft per Elfmeter zum 1:0 (2.).

Ebenfalls Viteritti erhöhte in der 20. Minute auf 2:0 für den Aufsteiger. Nach einem langen Pass von Marc Stein ging Viteritti zum Kopfball hoch. Der Ball senkte sich hinter Hansa-Keeper Ioannis Gelios ins Netz.

In der 86. Minute traf Felix Geisler bei einem Konter nach feiner Vorarbeit von Streli Mamba zum 3:0.

So ging Energie ins Spiel: Mit Neuzugang Abdulkadir Beyazit, Benjamin Förster (beide Aufbautraining) sowie dem jungen Moritz Broschinski (Prellung) fielen gleich drei Stürmer aus. Mittelfeldspieler Jonas Zickert fehlte wegen einer Fußverletzung. Neuzugang Daniel Stanese stand ebenfalls nicht im Kader. Die Startelf bestand durchweg aus den Aufstiegshelden der vergangenen Saison. Streli Mamba lief als einzige Sturmspitze auf, Kevin Scheidhauer saß zunächst auf der Bank.

So verlief die Partie: Nach dem frühen Gegentor bereits in der 2. Minute setzte Hansa die Gastgeber unter Druck. Energie lebte in dieser Phase vor allem von seinen Kontern. Nach dem zweiten Gegentor wirkte Rostock allerdings erst einmal geschockt. In der 36. Minute hatte Energie großes Glück, als ein Kopfball von Marco Königs an den Pfosten klatschte.

In der 2. Halbzeit war es dann ein ausgeglichenes Spiel. Energie hatte nun deutlich mehr Ballbesitz und trug wie aus der Regionalliga gewohnt seine Kombinationen vor. Kapitän Marc Stein verhinderte mehrmals ein Rostocker Tor.

Das Stadion der Freundschaft erlebte insgesamt einen sehr stimmungsvollen Drittliga-Auftakt. Getrübt wurde die tolle Atmosphäre lediglich durch die Pyro-Provokation kurz vor dem Anpfiff. „Euer Choreoverbot löst sich in Rauch auf“, war vorher auf einem Plakat zu lesen – offenbar an den Verein adressiert.

So sieht die Statistik aus:

Energie Cottbus – Hansa Rostock 3:0 (2:0)

Cottbus: Spahic – Startsev (70. Scheidhauer), Stein, Matuwila, Schlüter – Kruse – Weidlich, Zimmer (78. Geisler), Marcelo, Viteritti – Mamba (88. Knechtel).

Rostock: Gelios – Rankovic, Nadeau, Riedel, Scherff – Wannenwetsch (83. Bülow) – Breier, Pepic (58. Rieble), Biankadi – Königs, Soukou (72. Donkor).

Tore: 1:0 Viteritti (2., Foulelfmeter), 2:0 Viteritti (20.), 3:0 Geisler (86.); Schiedsrichter: Storks (Ramsdorf); Zuschauer: 15035; Gelbe Karten: Mamba, Stein / Nadeau.

So sieht es in der Tabelle aus: Mit diesem Auftaktsieg startet Energie gleich in das obere Tabellendrittel der 3. Liga.

So geht es weiter: Am 2. Spieltag reist Energie Cottbus am nächsten Sonntag zum SV Wehen Wiesbaden. Die Partie in der Brita-Arena beginnt um 13 Uhr. Die RUNDSCHAU berichtet wieder im Liveticker.