ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Neuzugang für Energie Cottbus
Neuer FCE-Verteidiger: Aus Holland in die Lausitz

 Mit VVV Venlo hat Axel Borgmann (2.v.l.) in der ersten niederländischen Liga auch gegen Ajax Amsterdam mit Topstars wie Jan-Klaas Huntelaar (l.) und Frenckie de Jong gespielt.
Mit VVV Venlo hat Axel Borgmann (2.v.l.) in der ersten niederländischen Liga auch gegen Ajax Amsterdam mit Topstars wie Jan-Klaas Huntelaar (l.) und Frenckie de Jong gespielt. FOTO: imago/VI Images / "VVV Venlo v Ajax"
Cottbus. Zuletzt hat er in Holland noch gegen Ajax Amsterdam gespielt, künftig wird der 25-Jährige für Energie Cottbus auflaufen. Der Außenverteidiger aus dem Nachwuchs von Schalke 04 soll die FCE-Abwehr verstärken. Von Jan Lehmann und Steven Wiesner

Am Donnerstag nach der Pressekonferenz zum Regionalliga-Spiel gegen den 1. FC Lok Leipzig (Samstag, 16 Uhr/LR-Liveticker) hatte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz noch etwas gemauert. Auf RUNDSCHAU-Nachfrage betonte der FCE-Coach, das Axel Borgmann zwar ein interessanter Spieler, aber wegen seiner Vita nicht nur für Energie Cottbus interessant sei. Sollte wohl heißen: Borgmann zögert noch und prüft andere Optionen.

Borgmann kommt vom holländischen Erstligisten VVV-Venlo

Dennoch hat sich der 25-Jährige nun für eine Engagement in Cottbus entschieden, am Nachmittag verkünderte der FCE die Vertragsunterschrift. Der Außenverteidiger kommt vom holländischen Erstligisten VVV-Venlo.Dort hat er in der vergangenen Saison in der Eredivisie unter anderem gegen Ajax Amsterdam und solche Topstars wie Frenkie de Jong oder Klaas-Jan Hunterlaar gespielt. Sieben Mal kam Borgmann für Venlo zum Einsatz. Sein Vertrag bei dem Erstligisten, bei dem seit dieser Saison auch der einstige Cottbuser Torhüter Thorsten Kirschbaum spielt, wurde nicht verlängert.

In Cottbus hofft man nun darauf, dass der Mann aus Mülheim an der Ruhr der noch sehr jungen Cottbuser Hintermannschaft etwas mehr Ruhe geben kann. Trainer Wollitz betonte in der Vereinsmitteilung: „Wir freuen uns sehr, dass wir Axel davon überzeugen konnten ab sofort bei uns zu spielen. Er bringt mit seinen 25 Jahren schon sehr, sehr viel Erfahrung im Männerbereich mit und hat in der Schweiz und Holland in der ersten Liga gespielt. Wir sind davon überzeugt, dass er unserer Mannschaft weiterhelfen kann.“

Borgmann mit internationaler Erfahrung

Der 1,78m große Außenverteidiger wechselte zunächst im Jugendbereich vom MSV Duisburg zum FC Schalke 04 und durchlief die Nachwuchsmannschaften der A-und B-Junioren sowie der zweiten Mannschaft des Revierclubs. In der Regionalliga West kam Axel Borgmann auf 56 Einsätze, ehe er im Sommer 2015 zum FC Vaduz in die Schweiz ging. Dort spielte er insgesamt 50 Mal in der ersten Liga, 34 Mal in der zweiten Liga sowie acht Mal in der Europa-League Qualifikation