ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:45 Uhr

Auch die Ticketpreise stehen fest
Energie Cottbus gegen Bayern live in der ARD

 Energie Cottbus spielt gegen Bayern München auf großer Bühne.
Energie Cottbus spielt gegen Bayern München auf großer Bühne. FOTO: dpa / Jan Woitas
Cottbus. Es ist – ein Montagspiel! Die Pokalpartie von Energie Cottbus gegen Bayern München wird am 12. August live in der ARD übertragen. Auch die Ticketpreise stehen inzwischen fest. Von Frank Noack

Fußball-Regionalligist Energie Cottbus darf sich auf einen Auftritt auf der ganz großen Fußball-Bühne freuen. Das Heimspiel in der 1. Runde des DFB-Pokal gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München findet am 12. August statt. Die Partie am Montagabend um 20.45 Uhr wird live in der ARD übertragen. Das geht aus den am Donnerstag durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) veröffentlichten Ansetzungen hervor.

Ticketpreise stehen fest

Gleichzeitig hat der FCE auch die Ticketpreise bekanntgegeben. Sitzplätze auf der West-, Ost- und Südtribüne kosten 32 Euro, überdachte Stehplätze auf der Nordwand und Block P kosten 19 Euro, nicht überdachte Stehplätze in den Bereichen F1, F2 und Q sind für 17 Euro erhältlich.

Nach Vereinsangaben wurden die Ticketpreis in Absprache mit dem FC Bayern festgelegt. Eine ­Sonderzahlung durch den DFB für die Live-Übertragung gibt es allerdings nicht mehr.

Online-Verkauf startet am 22. Juli

Am 22. Juli um 10 Uhr startet der Online-Vorverkauf für Vereinsmitglieder und Dauerkarteninhaber der kommenden Regionalligasaison 2019/2020. Dieser Vorverkauf geht bis einschließlich 28. Juli. Jedes Mitglied und jeder Dauerkarten-Inhaber kann jeweils zwei Tickets erwerben. Der freie Verkauf der noch zur Verfügung stehenden Tickets ist ab 29. Juli um 10 Uhr freigeschaltet.

Energie Cottbus gegen Bayern München ist ist die letzte Begegnung der Auftaktrunde. Einen Tag zuvor sind die Bundesligisten Hertha BSC und 1. FC Union Berlin gefordert. Hertha tritt am 11. August ab 15.30 Uhr beim bayerischen Amateurmeister VfB Eichstätt an, Aufsteiger Union ist zeitgleich beim Viertligisten VfB Germania Halberstadt gefordert.

Hier gibt es bei LR Online alle Infos zum Kartenvorverkauf.