| 18:32 Uhr

Fussball-Regionalliga
Ein Rückkehrer spendet großes Lob an den Ex-Verein

Daniel Becker war Luckenwaldes auffälligster Akteur.
Daniel Becker war Luckenwaldes auffälligster Akteur. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Luckenwaldes Daniel Becker sieht Energie zweitligareif. Von Sven Hering

Während seine Mannschaftskollegen längst dem ungemütlichen Herbstnachmittag in Richtung Kabine entflohen waren, legte Daniel Becker noch eine Zusatzschicht ein: Der gebürtige Cottbuser war nicht nur der auffälligste Luckenwalder Akteur beim 0:2 seines Teams gegen Spitzenreiter Energie. Sondern es war auch eine Rückkehr in die Heimat und ein Wiedersehen mit vielen Bekannten.

Becker, der in seiner Jugend für Energie und Viktoria kickte, hätte an diesem Tag gern ein Tor erzielt. Am Ende klappte es nicht. Trotzdem war der 30-Jährige nicht unzufrieden. „Man merkt, dass wir ein bisschen was anders gemacht haben“, verwies er auf den Wechsel an der Seitenlinie. Vor zwei Wochen hatte der Luckenwalder Trainer Ingo Nachtigall (56) um seine Freigabe gebeten. Gerald Ritter sprang als Interimscoach ein. „Wir haben uns nicht wie ein Tabellenletzter präsentiert“, sagte Becker, um dann noch dem Gastgeber ein Kompliment zu machen: „Mit der Truppe, mit dem Trainer und den Fans, da musst du schon aufsteigen, das ist alles zweitligareif.“