ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Drei erfolgreiche FCE-Teams – ein Event

FCE-Chef Michael Wahlich (r.) und Detlef Irrgang freuen sich auf den 27. Mai 2017.
FCE-Chef Michael Wahlich (r.) und Detlef Irrgang freuen sich auf den 27. Mai 2017. FOTO: Beyer/sby1
Cottbus. Die Geste der Versöhnung zwischen Energie Cottbus und den Lausitzer Legenden hat die Fans in der Region über den Jahreswechsel bewegt. Egal, ob in den sozialen Netzwerken oder aber auf der Internetseite der LAUSITZER RUNDSCHAU: Die Anhänger sind froh, dass der Verein künftig wieder gemeinsam mit den Legenden um FCE-Rekordspieler Detlef Irrgang die Traditionspflege betreiben will. Frank Noack

Das erste gemeinsame Projekt ist das große Jubiläumsevent am 27. Mai 2017 im Stadion der Freundschaft.

20 Jahre nach dem Einzug in das DFB-Pokalfinale sowie dem Aufstieg in die 2. Bundesliga sollen an diesem Tag den Fans gleich drei legendäre FCE-Teams präsentiert werden. "Geplant ist, dass wir neben der 97er-Mannschaft auch die Aufstiegsteams aus den Jahren 2000 und 2006 nach Cottbus holen", verrät FCE-Präsident Michael Wahlich. Er hatte die Versöhnung mit der Traditionsmannschaft der Lausitzer Legenden durch zahlreiche Gespräche vorangetrieben.

Auch die Legenden um Detlef Irrgang freuen sich auf das große Jubiläumsevent. "Wir haben in den vergangenen fünf Jahren gezeigt, dass wir solche Traditionsspiele organisieren können. Die ehemaligen Spieler kommen gern nach Cottbus, auch von den Fans wurden die Spiele immer gut angenommen. Außerdem bringen wir Sponsoren und unser Netzwerk mit ein", betont der "Fußballgott".

Die Fans sehen die Versöhnung ebenfalls sehr positiv. "Ein längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung", schreibt ein Anhänger auf der RUNDSCHAU-Internetseite. Ein anderer Fan meint auf der Facebook-Seite der RUNDSCHAU-Sportredaktion: "Tolles Signal, um das WIR weiter zu stärken und mit Inhalten zu füllen! Weiter so auf dem eingeschlagenen Weg."