| 02:40 Uhr

Die Müller-Entscheidung steht an: "Es nervt"

Christian Müller (r.) war bereits zweimal beim FC Energie.
Christian Müller (r.) war bereits zweimal beim FC Energie. FOTO: dpa
Cottbus. Ein Wochenende der Entscheidungen steht an: Am Samstag geht es für Energie Cottbus im K.o.-Spiel beim Oberligisten Victoria Seelow um den Einzug ins Pokal-Viertelfinale. Und am Sonntag soll es Klarheit in der Personalie Christian Müller geben. Endlich. noc

Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz sagt ganz offen: "Irgendwann nervt das dann auch mal." Er meint die Endlos-Personalie Christian Müller. Seit Wochen ist das Interesse des FC Energie an der Rückkehr des 32-jährigen Mittelfeldspielers bekannt, seit Wochen tut sich aber nichts. Wollitz erklärte am Donnerstag noch einmal: "Ich kann das Interesse und die Nachfragen verstehen und versuche, die auch zu beantworten."

Doch der Coach hat offenbar die Sorge, dass das wochenlange Warten auf Müller bei seiner Mannschaft falsch ankommt. Er betont: "Grundsätzlich soll das ja nicht bedeuten, dass ich unzufrieden bin. Ich will bloß vorsorgen: Jetzt kommen die Wintermonate, da ist die Belastung für die Spieler noch einmal höher." Mit dem Verweis darauf, dass Energie derzeit mit Tim Kruse (33 Jahre), Joshua Putze (21) und Paul Gehrmann (21) nur drei zentrale Mittelfeldspieler habe, erklärt Wollitz: "Ich halte es für wichtig, noch einen Spieler auf dieser Position zu bekommen."

Doch länger warten will der Coach nicht. Deshalb hat Energie jetzt einen weiteren und wohl letzten Versuch unternommen, um Christian Müller zur Rückkehr in die Lausitz zu bewegen. Nach 2008 und 2011 wäre es sein drittes Engagement beim FCE.

Am Mittwoch gab es ein Telefonat zwischen Energie-Präsident Michael Wahlich und Müller. Dabei dürfte Wahlich noch einmal die finanziellen Rahmenbedingungen des FCE dargelegt haben. Wollitz verrät: "Wir sind übereingekommen, dass es bis zum Ende der Woche Klarheit gibt. Es geht darum: Was will der Spieler? Was will der Verein? Kommt man zueinander oder nicht?"

Es ist also wie beim bevor stehenden K.o.-Spiel in Seelow - am Ende wird es in beiden Fällen eine Entscheidung geben. jal

Lob für Tom Nattermann - kehrt der Stürmer nun in den Energie-Kader zurück? www.lr-online.de/energie