| 02:40 Uhr

Der Schatz aus der Berliner Kneipe

Im Stadion vergessen, in der Kneipe wiederentdeckt: Der Stuttgarter Endspiel-Wimpel.
Im Stadion vergessen, in der Kneipe wiederentdeckt: Der Stuttgarter Endspiel-Wimpel. FOTO: fcenergie-museum.de
Cottbus. Energie-Fan René Stiller traute seinen Augen kaum. Eigentlich wollte er nach Schichtende nur gemütlich in einer Kneipe in Berlin-Steglitz entspannt Fußball gucken. Jan Lehmann

"Doch dann komme ich zur Tür rein und sehe sofort diesen Wimpel an der Wand." In Stillers Augen hing dort ein echter Schatz: der Original-Wimpel, den der VfB Stuttgart anlässlich des Pokalfinals 1997 angefertigt hatte. VfB-Kapitän Frank Verlaat hatte ihn vor dem Anpfiff im Olympiastadion an den Energie-Kapitän Jens Melzig übergeben. Und dann? Der FCE muss ihn nach der 0:2-Niederlage im Stadion vergessen haben.

René Stiller, der das virtuelle Energie-Museum (fcenergie-museum.de) leitet, hat recherchiert: "Der Hausmeister des Olympiastadions hat ihn wohl gefunden. Und weil er wusste, dass sein Kumpel - der Kneiper - Stuttgart-Fan ist, hat er ihm damals den Wimpel geschenkt."

Jahre später musste Stiller nun lange mit dem Berliner Kneiper verhandeln. Am ersten Abend gelang das noch nicht, der zweite Versuch war erfolgreich. Seitdem gehört der Wimpel zur Sammlung, die auch noch die Original-Finaltrikots beider Mannschaften sowie eine Silbermedaille und andere Endspiel-Erinnerungen umfasst. Zuletzt hatte Stiller die Sachen beim Tag der Legenden in Cottbus gezeigt. Und dabei gleich einen neuen Schatz fürs Museum bekommen: Das legendäre "Jule"-Shirt von Willi Kronhardt aus dem Halbfinalspiel gegen Karlsruhe.