| 02:39 Uhr

Der Rückkehrer: Jeschke zieht es zum VfB Krieschow

Cottbus. Er war gerade erst weg, schon ist wieder da. Erich Jeschke ist zurück in der Lausitz. Aber nicht bei Energie Cottbus, sondern beim VfB Krieschow. swr/jal

Den Wechsel bestätigten am Donnerstag sowohl der Oberliga-Aufsteiger als auch der abgebende Regionalligist ZFC Meuselwitz. Der 20-jährige Abwehrspieler aus Lübben, der seit 2010 im Energie-Nachwuchs gespielt und in der vergangenen Saison unter Trainer Claus-Dieter Wollitz auch fünf Ligaspiele (davon drei über 90 Minuten) für die FCE-Profis gemacht hatte, hatte sich den Meuselwitzern erst im Juli angeschlossen. Doch Energies Ligakonkurrent disponierte kurzfristig um, für einen neuen Angreifer sollte noch eine Planstelle freigemacht werden. Und so wurde der Vertrag mit Jeschke wieder aufgelöst. Auch bei der 0:1-Niederlage im Stadion der Freundschaft vor einer Woche gehörte Jeschke nicht zum Kader.

Jetzt verstärkt er Krieschow. Am Donnerstag trainierte Jeschke das erste Mal mit den neuen Kollegen. Schon beim Pokalspiel in Wittenberge am Samstag (14 Uhr) könnte er sein Debüt feiern.