| 14:00 Uhr

BSC Süd freut sich auf Energie – Brieske jubelt über Heim-Vorteil

Energie Cottbus zog mit einem 11.1-Sieg in Seelow in das Viertelfinale ein.
Energie Cottbus zog mit einem 11.1-Sieg in Seelow in das Viertelfinale ein. FOTO: Sven Bock/FuPa Brandenburg
Cottbus. Die Vorfreude auf das Pokal-Los Energie Cottbus ist riesengroß beim SC Brandenburg Süd 05. Glückauf Brieske/Senftenberg als zweiter Lausitzer Vertreter im Viertelfinale jubelt dagegen vor allem über den Heimvorteil. F. Noack

"Das ist ein Knaller !!!!!!", heißt es auf der Internetseite des Süd-Oberligisten SC Brandenburg Süd 05. Untermalt wird die Vorfreude auf das Viertelfinal-Duell im Brandenburger Landespokal am 12. November (13 Uhr) sogar durch insgesamt sechs Ausrufezeichen. Also: Ausrufezeichen, Ausrufezeichen, Ausrufezeichen, Ausrufezeichen, Ausrufezeichen, Ausrufezeichen.

Mannschaftsleiter Dieter Seewald erklärt gegenüber dem Internetportal meetingpoint-brandenburg.de: "Für uns ist Cottbus ein Hammer-Los! Die Freude darüber ist in den Reihen des Vereins sehr groß. Energie hat einen Etat, der unseren bei Weitem übersteigt. Dadurch sind sie natürlich der ganz klare Favorit. Aber natürlich werden wir uns nicht kampflos geschlagen geben."

Seewald kündigt zudem an, dass man zum Wochenende hin dann auch nähere Angaben darüber machen könne, "ab wann die Karten erhältlich sein werden".

Auch in Senftenberg herrscht Vorfreude. Glückauf Brieske/Senftenberg jubelt allerdings in erster Linie über den Heimvorteil. Senftenberg trifft auf den Nord-Oberligisten Optik Rathenow. "Wichtig war für uns ein Heimspiel, da bei uns in der Elsterkampfbahn ja eine Überraschung immer möglich ist. Mit Rathenow haben wir natürlich einen der schwersten Gegner gezogen, den man sich aus dem Topf vorstellen könnte", sagt Pressesprecher Marco Kloss. "Einen Wunschgegner gibt es im Viertelfinale so oder so nicht mehr, so dass der wichtigste Faktor, ein Heimspiel, erfüllt wurde."

Viertelfinale im Landespokal: Glückauf Brieske/Senftenberg - Optik Rathenow, Brandenburger SC Süd - Energie Cottbus, FC Strausberg - SV Altlüdersdorf, Dynamo Eisenhüttenstadt - FSV Luckenwalde.
Spieltermin: 12. November (13 Uhr).