ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:36 Uhr

Holthaus und Rangelov müssen sich gedulden
Bender unterschreibt Vertrag mit Klausel

Lars Bender unterschreibt beim FC Energie Cottbus einen Vertrag.
Lars Bender unterschreibt beim FC Energie Cottbus einen Vertrag. FOTO: Christiane Weiland
Cottbus. Energie Cottbus hat den dritten Neuzugang für diese Saison verpflichtet. Lars Bender (30) hat einen Vertrag mit einer Klausel unterschrieben. Gegen Münster kann er den Cottbusern am Freitagabend aber noch nicht helfen. Von Jan Lehmann

Jetzt ist es amtlich: Energie Cottbus hat Probespieler Lars Bender verpflichtet. Der 30-Jährige erhält beim Drittliga-Aufsteiger vorerst einen Ein-Jahres-Vertrag bis zum Juni 2019, der sich bei einer bestimmten Anzahl an Einsätzen in der 3. Liga automatisch um ein Jahr verlängern würde. Das teilte der Verein am Freitagvormittag vor dem Drittliga-Spiel beim SC Preußen Münster (19 Uhr/LR-Liveticker) mit.

Bender, der seit knapp drei Wochen bei den Cottbusern mittrainiert hat, soll das Mittelfeld verstärken. „Er wird unserer Mannschaft mehr Erfahrung geben“, hatte Trainer Claus-Dieter Wollitz schon im Vorfeld der Verpflichtung erklärt. In der Vereinsmitteilung wird er mit folgenden Worten zitiert: „„Wir haben uns Lars im Training sehr genau angeschaut, sein Auftreten auf und vor allem auch neben dem Platz ist hochprofessionell und vorbildlich. Mit fast 200 Spielen in dieser 3. Liga bringt er sehr viel Erfahrung mit, die unser Team braucht. Lars soll der Mannschaft auf der rechten Außenbahn neue Impulse und mehr Möglichkeiten geben.“

Bender ist nach Angreifer Abdulkadir Beyazit (vom SV Babelsberg) und Daniel Stanese (VfR Aalen) der dritte Neuzugang bei Energie in dieser Saison. Der 30-Jährige hatte zuvor vier Jahre lang als Stammspieler bei Fortuna Köln in der 3. Liga insgesamt 110 Spiele in der 3. Liga absolviert. Insgesamt kann er 193 Drittliga- und 13 Zweitliga-Spiele vorweisen. Er war auch noch für TuS Koblenz, Eintracht Trier und Kickers Offenbach im Einsatz.

Sein Vertrag bei den Fortunen war nicht verlängert worden. Der gebürtige Koblenzer, der bei TuS Koblenz auch 38 Spiele unter dem ehemaligen Cottbuser Coach Petrik Sander bestritten hatte, will nun in der Lausitz schnell Fuß fassen. Das Spiel in Münster kommt für ihn aber zu früh. Bender hat am Freitagmorgen in Cottbus den Vertrag unterschrieben und wird heute trainieren. Erst Einsatzmöglichkeit für ihn könnte die Auswärtspartie am kommenden Samstag, 29. September, beim Karlsruher SC sein.

Die beiden weiteren Probespieler Fabian Holthaus (23) und Dimitar Rangelov (35) müssen sich derweil noch gedulden. Trainer Wollitz hatte zuletzt verdeutlicht, dass er sich bei ihnen über eine Verpflichtung noch nicht sicher sei.