| 17:09 Uhr

Ärgerlicher Ausgleich beim 2:2 gegen Prag

Energie Cottbus war gegen den tschechischen Erstligisten Bohemians Prag zumindest in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft.
Energie Cottbus war gegen den tschechischen Erstligisten Bohemians Prag zumindest in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft. FOTO: Mirko Sattler/sam1
Finsterwalde. Erst der späte Ausgleich von Evgeni Kabaev (88.) zum 2:2 (1:1)-Endstand hat den Fußball-Regionaligisten Energie Cottbus am Sonntag um den Sieg gegen den tschechischen Erstliga-Club FK Bohemians Prag gebracht. Jan Lehmann

Vor 1400 Zuschauern im Stadion des Friedens von Finsterwalde hatten die Cottbuser vor allem in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel.

Nach der frühen Führung der Prager durch Michal Svec (15.) bekam Energie das Spiel immer besser in den Griff. Björn Ziegenbein (45.) mit einem direkt verwandelten Freistoß und Streli Mamba (77.) nach toller Flanke von Kevin Weidlich besorgten die Cottbuser Führung. Trotz des ärgerlichen Ausgleichs nach einem langen Freistoß befand Fabio Viteritti: "Wir können mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein. Wir haben schwere Einheiten hinter uns. Aber man daraf es auch nicht überbewerten, es war nur ein Testspiel."

Auch Torschütze Streli Mamba wollte nach seiner herrlichen Direktabnahme zum 2:1 noch nicht zu laut jubilieren: "Es war ein guter Test für uns. Aber wir müssen weiter hart arbeiten, dass wir dann zum ersten Spiel bereit sind."

Bei Energie kam Probespieler Christos Papadimitriou in der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Seine Probezeit beim FCE ist vorerst vorbei. Ob er einen Vertrag in der Lausitz bekommt, werden die kommenden Tage zeigen. Trainer Claus-Dieter Wollitz betonte: "Wir werden nichts überstürzen." Der Coach zeigte sich zufrieden: "Man hat heute gesehen, dass wir in Sachen Kaderbreite deutlich weiter sind als vor einem Jahr."

Energie Cottbus - Bohemians Prag 2:2 (1:1)

Energie Cottbus
Meyer - Baude (46. Startsev), Stein (46. Grundmann), Karbstein (46. Matuwila), Schlüter (46. Papadimitriou) - Ziegenbein (46. Weidlich), Gehrmann (46. Kruse), Boakye (46. Geisler) - Marcelo (46. Viteritti), Zimmer - Förster (46.?Mamba)
Bohemians Prag
Frystak - Svec, Bartek Kuchta, Kink, Smid, Dostal, Hulka, Hasek, Havel, Masek
eingewechselt: Kouba, Jindrisek, Jirasek, Blecha, Vanicek, Kocic, Kabaev

Tore: 0:1 Svec (15.), 1:1 Ziegenbein (45.); 2:1 Mamba (77.), 2:2 Kabaev (88.); Gelbe Karten: Baude / Smid, Hasek; Zuschauer: 1400