ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:36 Uhr

9:2 - Energie schießt sich gegen Krieschow warm

Energie Cottbus gegen VfB Krieschow - das erste Testspiel des neuen Jahres fand unter schwierigen Bedingungen statt.
Energie Cottbus gegen VfB Krieschow - das erste Testspiel des neuen Jahres fand unter schwierigen Bedingungen statt. FOTO: jal
Cottbus. Der FC Energie Cottbus hat das erste Testspiel des Jahres standesgemäß gewonnen. Der Regionalligist schoss sich mit einem 9:2 (4:1) gegen Brandenburgliga-Spitzenreiter VfB Krieschow warm. Die Bedingungen waren dabei nicht die besten. Jan Lehmann

"Das nächste Mal spielen wir richtig Fußball" - so verabschiedeten sich die beiden Trainer Claus-Dieter Wollitz (Energie) und Toni Lempke (Krieschow) nach der Partie. Im Schneetreiben auf Kunstrasen hatten sich zuvor beide Teams gemessen, das hohe Spielergebnis von 9:2 (4:1) war vor allem den schwierigen Bedingungen zuzuschreiben. Viele Ausrutscher, wenig Körper- und Ballkontrolle - dieser Test brachte nicht unbedingt die wichtigsten Erkenntnisse.

Dennoch waren mehr als 500 Zuschauer am Platz am Priorgraben, um den FCE zum ersten Mal in diesem Jahr zu sehen. In der ersten Halbzeit überzeugten die Cottbuser mit drei Toren nach Standardsituationen, nach der Pause gab es dank der eingewechselten Joshua Putze, Kevin Weidlich und Benjamin Förster auch mehr spielerische Akzente. Auffällig war Tom Nattermann, der über 90 Minuten spielte und viele gute Aktionen hatte. Mit drei Treffern und einer Vorlage war er dabei auch sehr effektiv.

Energie-Trainer Wollitz betonte: "Beide Mannschaften haben versucht, auf diesem rutschigen Kunstrasen schnell zu spielen. Klar, dass das schwierig war. Wichtig war, dass wir mal wieder über 90 Minuten gespielt haben. Es ist zweitrangig, wer hier heute welchen Fehler gemacht hat."

Im Gegensatz zu Energie ist Krieschow noch nicht ins Training eingestiegen. Trainer Toni Lempke erklärte: "In der ersten Halbzeit war das sehr gut von meiner Mannschaft. In der zweiten Halbzeit sind wir dann etwas auf dem Zahnfleisch gegangen. Deswegen ist die Höhe der Niederlage in Ordnung."

Für den Sommer haben beide Teams ein erneutes Testspiel ausgemacht - dann vermutlich mit "richtig Fußball".

Energie Cottbus: Spahic (46. Kamenz) - Czyborra (46. Baude), Jeschke, Karbstein (46. Matuwila), Svab (46. Schlüter) - Gehrmann, Kruse (46. Putze) - Boakye (46. Weidlich), Müller (46. Förster) - Nattermann, Mamba

Tore: 1:0 Müller (3.) 1:1 Lieschka (11.) 2:1 Nattermann (13.) 3:1 Karbstein (36.) 4:1 Mamba (37.) 4:2 Hebler (56.) 5:2 Nattermann (67.) 6:2 Schlüter (73.) 7:2 Förster (81.) 8:2 Nattermann (90.), 9:2 Schlüter (90.+1)