ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:34 Uhr

WM-Testspiele
Einsatz von Draisaitl gegen Frankreich noch unklar

Berlin. Ein Einsatz von NHL-Jungstar Leon Draisaitl bereits in dieser Woche bei den WM-Testspielen gegen Frankreich ist noch unklar. "Wir entscheiden kurzfristig, wie viele und ob Leon überhaupt ein Spiel macht", sagte Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm am Dienstag in Berlin.

Ein Einsatz von NHL-Jungstar Leon Draisaitl bereits in dieser Woche bei den WM-Testspielen gegen Frankreich ist noch unklar. "Wir entscheiden kurzfristig, wie viele und ob Leon überhaupt ein Spiel macht", sagte Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm am Dienstag in Berlin.

Draisaitl berichtete, trotz seiner Ankunft in Deutschland bereits in der vergangenen Woche, immer noch unter Jetlag zu leiden. "Wir hatten noch gar keine Gelegenheit, groß miteinander zu sprechen, seitdem er hier ist", sagte Sturm. Der Olympia-Zweite Deutschland spielt am Donnerstag in Wolfsburg (19.15 Uhr) und am Samstag in Berlin (17.45 Uhr/beide Sport1) gegen die Franzosen.

Der 22 Jahre alte Weltklassestürmer steht dem Nationalteam in diesem Jahr nach dem Verpassen der NHL-Playoffs seiner Edmonton Oilers Sturm bereits gut zwei Wochen vor dem Beginn der Weltmeisterschaft (4. bis 20. Mai) in Dänemark zur Verfügung. "Das ist ein toller Moment, dass er hier ist. Einen Spieler wie Leon auf dem Eis zu haben kann einiges bewegen", sagte Sturm.

Draisaitl wollte nach dem sensationellen Silber-Gewinn bei Olympia keine Zielsetzung für die WM ausgeben. "Das ist jetzt noch ein bisschen früh. Generell sollten wir sehr, sehr vorsichtig sein. Das wissen wir als Mannschaft genau", sagte der Sohn des Kölner-Haie-Trainers Peter Draisaitl.

(dpa)