ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:10 Uhr

Verunglücktes Eishockey-Team
Spendenkampagne bringt über 6,5 Millionen Dollar

Bei einer Trauerfeier für die verunglückten Eishockey-Spieler bilden Blumen einen Kreis auf dem Eis.
Bei einer Trauerfeier für die verunglückten Eishockey-Spieler bilden Blumen einen Kreis auf dem Eis.
Köln. Bei einer Spendenkampagne zugunsten der Opfer und Hinterbliebenen des Busunglücks einer Junioren-Eishockeymannschaft in Kanada sind innerhalb von nur drei Tagen mehr als 6,5 Millionen Dollar (5,3 Millionen Euro) zusammengekommen.

Auf der Online-Spendenplattform GoFundMe beteiligten sich über 85.000 Personen aus mehr als 60 Nationen an der Aktion.

Der Bus der Humboldt Broncos war am Freitag auf dem Weg zu einem Play-off-Spiel der Junior Hockey League gegen die Nipawin Hawks verunglückt. Bei einem Zusammenstoß mit einem LKW kamen 15 Menschen ums Leben, das Team bestand aus Spielern im Alter zwischen 16 und 21 Jahren.

Unter GoFundMe gibt es weitere Spendensammlungen zur Tragödie. So sind speziell für die Angehörigen des verstorbenen Cheftrainers Darcy Haugan bislang über 50.000 Dollar zusammengekommen.

(sid)