ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:16 Uhr

Köln
Dschingis Secret ist der Galopper des Jahres 2018

Exklusiv | Köln. Der fünfjährige Hengst Dschingis Secret ist der Galopper des Jahres 2018. In der ältesten Publikumswahl des deutschen Sports setzte er sich mit 56,6 Prozent der Stimmen gegen die Konkurrenz durch. Der von Markus Klug in Köln trainierte Hengst verwies den ebenfalls von Klug trainierten Derbysieger Windstoß (32,8 Prozent) und Guignol (10,6 Prozent) auf die Plätze zwei und drei.

Der fünfjährige Hengst Dschingis Secret ist der Galopper des Jahres 2018. In der ältesten Publikumswahl des deutschen Sports setzte er sich mit 56,6 Prozent der Stimmen gegen die Konkurrenz durch. Der von Markus Klug in Köln trainierte Hengst verwies den ebenfalls von Klug trainierten Derbysieger Windstoß (32,8 Prozent) und Guignol (10,6 Prozent) auf die Plätze zwei und drei.

Dschingis Secret steht im Besitz von Horst Pudwill, einem Unternehmer aus Hong Kong. Er gewann 2017 bei sieben Starts vier Rennen, sicherte sich unter anderem den Sieg im Hansa-Preis in Hamburg und im Großen Preis von Berlin. Die Ehrung des Galoppers des Jahres fand gestern beim Saisonauftakt-Renntag in Köln statt.

Im Gerling-Preis in Köln, den er im Vorjahr gewann, soll Dschingis Secret in die Saison starten. Mit seinem Sieg bei der Wahl reiht sich der Hengst in die Reihe zahlreicher Klasse-Rennpferde ein, die ebenfalls zum Galopper des Jahres gewählt wurden. Sein Vater Soldier Hollow hatte sich im Jahr 2004 den Titel gesichert.

(RP)