ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:41 Uhr

Köln
Deutsche fürchten Hooligans bei WM in Russland

Köln. Die Mehrheit der Deutschen fürchtet gewalttätige Auseinandersetzungen bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli). 68 Prozent der Befragten antworteten bei einer am Montag veröffentlichten repräsentativen Umfrage des Forschungsinstituts YouGov auf die Frage, ob es trotz der Sicherheitsvorkehrungen zu Ausschreitungen zwischen Hooligans komme, mit "Ja, auf jeden Fall" (19 Prozent) oder "Eher ja" (49 Prozent). Bei der EM 2016 in Frankreich hatte es unter anderem rund um das Spiel England gegen Russland in der Hafenstadt Marseille Ausschreitungen zwischen Fans gegeben.

Fast die Hälfte der Befragten traut der deutschen Mannschaft zu, wie vor vier Jahren in Brasilien erneut den Titel zu holen. "Ja, auf jeden Fall" antworteten elf Prozent der Befragten auf eine entsprechende Frage, "eher ja" sagten 33 Prozent. Auf die Frage, welchem Team sie den WM-Titel am wenigsten gönnen, nannten allerdings 17 Prozent Deutschland, Russland folgt auf Rang zwei mit 13 Prozent.

(dpa)