| 08:53 Uhr

Düsseldorf
DEG gewinnt das Derby gegen Köln nach Rückstand

Die Düsseldorfer EG darf in der Deutschen Eishockey Liga weiter von den Play-offs träumen. Das Team von Trainer Tobias Abstreiter gewann gegen den Erzrivalen aus Köln mit 3:2 nach Verlängerung - trotz eines frühen 0:2-Rückstandes. Die DEG bewies Moral und sicherte sich im 219. Rheinderby den 100. Sieg gegen die Kölner Haie. Vor der Partie wurde DEG-Legende Daniel Kreutzer für seine vielen Jahre im Verein geehrt. Sein Trikot wurde unter das Hallendach gehängt, seine Nummer 23 wird nie wieder vergeben.

Im Spiel waren es dann Brandon Burlon und Alexander Barta, die die Düsseldorfer im zweiten Abschnitt nach frühem Rückstand zurück ins Rennen brachten - Köln war im ersten Drittel mit 2:0 in Führung gegangen. Der Sieg wäre für die Gastgeber dann sogar in regulärer Spielzeit möglich gewesen, die DEG scheiterte aber mehrfach am glänzenden Kölner Torhüter Wesslau. Erst in der Verlängerung gelang Jeremy Welsh der umjubelte Siegtreffer fürs Heimteam.

(se)