); 2:0 Thomas Müller (38.); 3:0, 4:0, 5:0 Christian Gürtler (48., 56., 57.); 5:1 Marcel Luchmann (65.); 6:1 Michael Fiskal (70.); 7:1 Martin Weber (80.).

Gehren war seinen Gästen aus Kreblitz über die gesamte Spielzeit in allen Belangen überlegen und siegte auch in der Höhe hochverdient. Hervorzuheben ist dabei der Hattrick von Christian Gürtler und das Kreblitzer Ehrentor nach schöner Einzelleistung von Marcel Luchmann.

Eintracht Koßwig – SSV Alemannia Altdöbern II 6:0 (3:0)

SR: Dieter Wegner (Calau). Tore: 1:0 Oliver Zerna (11.); 2:0, 3:0 Marco Lehmann (16., 43.); 4:0 Stefan Gummelt (48.); 5:0 Mario Lehmann (55.); 6:0 Oliver Zerna (63.).

Die Gastgeber machten im Spiel gegen Altdöbern viel Druck über ihre Flügelstürmer. Bei Alemannia ging in der Offensive nicht allzu viel. Nur der Gäste-Keeper verhinderte Schlimmeres für seine Farben, unter anderem hielt er in der 30. Minute einen Foulelfmeter. Der Koßwiger Sieg war in der Höhe vollauf verdient.

Calau II – Walddrehna 0:2 (0:0)

SR: Rex Reichert (Calau). Tore: 0:1 Carsten Peters (59.); 0:2 Sebastian Kutz (65.).

Die Kicker der SV Calau fanden nie ins Spiel und verbuchten auch keine echte Torchance. Walddrehna spielte konzentrierter auf und gewann verdient.

Lubolz – SSV Lübbenau 12:0 (5:0)

SR: Kevin Mergans (Schönw.). Tore: 1:0 Alexander Mucha (8.); 2:0, 3:0 Paul Jahn (27., 31.); 4:0 Alexander Mucha (35.); 5:0 Sebastian Kunja (37.); 6:0 Alexander Mucha (50.); 7:0 Holger Braschwitz (53.); 8:0 Silvio Plonka (54.); 9:0, 10:0 Alexander Mucha (56., 60.); 11:0 Gordon Mietusch (75.); 12:0 Silvio Plonka (83.).

Der SSV kam in Lubolz arg unter die Räder. Das faire Spiel war schon zur Pause entschieden. In der zweiten Hälfte mussten die gebeutelten Gäste mit ansehen, wie die Hausherren praktisch im Minutentakt ihre Tore erzielten.

Blau-Weiß Lieberose – Eintracht Kasel-Golzig 1:0 (0:0)

SR: Christopher Kleinod (Goyatz). Tor: 1:0 Adriano Hille (76.).

Der knappe Heimsieg war verdient. Der Lieberoser Marian Mill scheiterte zudem mit einem Strafstoß am Gäste-Keeper (70.).

SV 1885 Golßen III – Wacker 21 Schönwalde II 2:3 (0:1)

SR: Mirko Brödner (Speichrow). Tore: 0:1 Manuel Annuhs (18.); 0:2 Denny Kuniß (47.); 1:2, 2:2 Marcus Schlichting (64., 68.); 2:3 André Schwarzrock (74.).

Die Gäste-Elf kam mit dem Nebenplatz in Golßen anfangs besser zurecht und ging nach einem Kopfball mit 1:0 in die Pause. Sofort nach Wiederbeginn erhöhte Wacker, doch Golßen gelang durch einen Doppelschlag der Ausgleich. Die erneute Schönwalder Führung hielt bis zum Abpfiff, obwohl die Hausherren noch mehrmals den Ausgleichstreffer auf den Füßen hatten.