Echsen, Vogelspinnen und Schnecken auf nackten Frauen in erotischer Pose, gefesselte Paare und bis aufs Blut zerkratzte Rücken: Eine Ausstellung mit Bildern des Fotografen Peru John ist von diesem Samstag an in Halle zu sehen. Unter dem Titel „7 skurrile geschichten & erotische bilder“ werden 60 großformatige Bilder gezeigt, der Großteil in schwarz-weiß. „Gerade diese Grenzwertigkeit ist eine Sache, die mich reizt“, sagte John. Begleitend zu den Fotos sind Geschichten auf Papier gebracht worden, die von Erotik, Liebe, dem Leben, menschlichen Abgründen und dem Tod handeln. „Wenn man die Geschichten liest, sieht man die Bilder anders“, sagte John.

Der Fotograf gilt wegen seiner Arbeiten als umstritten, in der etablierten halleschen Kunstszene spielt er keine Rolle. Für die jetzige Ausstellung habe die Autorin Jennifer Sonntag („Verführung zu einem Blind Date“) aus Halle auch Texte geschrieben und sich selbst als Model vor die Kamera gestellt. Die Frau sei erblindet. In der Malerei seien die Grenzen des Möglichen sehr weit gesteckt, heißt es im Katalog.

Die Ausstellung in der Galerie Dr. Stelzer & Zaglmaier in Halle ist bis zum 28. November zu sehen, für Besucher ab 18.