Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. In allen anderen Bundesländern genüge es, einen Verein zu gründen, sich eine Satzung zu geben und dann auf Sammeltour zu gehen.

Wer sichergehen will, dass seine Spende wirklich etwas Gutes bewirkt, sollte sich deshalb besser über die Organisation informieren.