| 02:35 Uhr

Spektakuläre Zweitrunden-Duelle

Cottbus. Beim SC Spremberg scheint es in diesen Tagen fast von selbst zu laufen. Tabellenführung in der Landesklasse mit zwei Kantersiegen (6:0, 5:1) und zudem noch der höchste Erfolg in der 1. Steven Wiesner

Runde des Niederlausitzer Kreispokals mit dem 19:1 in Glinzig. Das alles macht eine Ausbeute von 30:2 Toren nach drei Saisonspielen für Pascal Scheider, Franz Goethel & Co. Nun aber wartet ausgerechnet jener Herausforderer in der 2. Runde, der dafür verantwortlich zeichnet, dass Stadtrivale SSV an den restlichen Pokal-Wochenenden Familienunternehmungen planen kann: Viktoria Cottbus. Mit 2:1 besiegte der Kreisoberligist den Landesklasse-Vertreter. Der SCS sollte also auf der Hut sein, damit er nicht der nächste Spremberger Klub wird, der in der Drachhausener Straße die Segel streichen muss.

Bedeutend einfacher dürften es auch die Cup-Favoriten Peitz (beim Kahrener SV), Döbern (in Schorbus) und Kunersdorf (bei der SG Burg II) nicht haben. Das vielleicht spannendste Zweitrunden-Duell dürfte aber am Sonntag um 17 Uhr angepfiffen werden, wenn die beiden Kreisoberligisten Briesen/Dissen und Sielow aufeinandertreffen. Wie Spremberg ist auch Sielow mit einer blütenweißen Weste und drei Erfolgen ins Spieljahr gestartet.