Der 45-jährige Ru bén Santana hatte aus dem Flugzeug seiner Frau in einer SMS mitgeteilt: „Man lässt mich hier nicht mehr raus. Es ist alles zu.“
Dies war die letzte Nachricht, die die Familie von Santana bekam. Der Lkw-Fahrer war einer der 153 Menschen, die bei dem Unglück am Mittwoch starben. Er hatte offenbar Angst bekommen und aussteigen wollen, nachdem er von technischen Problemen an dem Flugzeug erfahren hatte. Der Pilot der Maschine hatte einen ersten Startversuch abgebrochen und war zum Terminal zurückgekehrt.
Die Besatzung der Unglücksmaschine soll auch mehreren anderen Fluggästen den Wunsch zum Aussteigen verwehrt haben. Dies berichtete die Zeitung „ABC“ . Das Blatt nannte dafür jedoch keine Quelle. Nach Angaben von Experten liegt in solchen Fällen die Entscheidung beim Piloten. Laut „ABC“ verfolgen die Piloten dabei normalerweise keine generelle Linie, sondern machen ihre Entscheidung vom jeweiligen Einzelfall abhängig.
Bei der Suche nach den Ursachen für das Unglück tauchten derweil neue Fragen auf. Entgegen bisheriger Annahmen war beim Start der Maschine wohl kein Triebwerk in Brand geraten. Dies geht aus dem Videofilm hervor, den eine Kamera der staatlichen Flughafengesellschaft AENA aufgenommen hatte. Auf dem Film sei weder ein Feuer noch eine Explosion in einem Triebwerk zu erkennen, berichteten spanische Medien.
Die Maschine sei erst in Flammen aufgegangen, als sie auf die Erde aufschlug und zerschellte. Bisher hatte es als ziemlich sicher gegolten, dass beim Start ein Triebwerk Feuer fing. Dieser Brand, so war vermutet worden, könnte eine Kettenreaktion ausgelöst haben, die zum Absturz der zweistrahligen Maschine führte. Allerdings sind die Bilder auf dem Videofilm von schlechter Qualität. Die zivile Luftfahrtbehörde äußerte die Vermutung, von einem Triebwerk könnten beim Start Teile abgeflogen sein, die das Leitwerk beschädigt haben könnten.
Die Maschine hatte beim Start auf dem Weg nach Gran Canaria nur etwa 50 Meter abgehoben. Sie neigte sich dann zur Seite, schlug neben der Startbahn mehrmals auf den Boden auf. In einem ausgetrockneten Flusstal ging das Flugzeug in Flammen auf.
(dpa/das)