ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:37 Uhr

Sonntagslächeln in Luckau

Luckau. Das Museum für Humor und Satire in Luckau hat ab diesem Wochenende auch Sonntags geöffnet. Das kündigt der Chef der Cartoonlobby, Andreas Nicolai, an.

Von 11 bis 17 Uhr ist der Ausstellungsraum im früheren Luckauer Hafthaus geöffnet.

Der März ist Saisonstart für das Museum. Am 13. März werde es die erste Vernissage (11 Uhr) in der ehemaligen Justizvollzugsanstalt im Luckauer Zentrum geben. Unter dem Titel “Deutsch-deutsche Querelen„ werden Arbeiten der Heidelbergerin Marie Marcks gezeigt. “Das wird eine andere Sicht„, sagt Nicolai über die mittlerweile 88-jährige Zeichnerin. Denn die Sammlung stützt sich bisher auf ostdeutsche Arbeiten speziell aus Berlin und Brandenburg und natürlich auf die Zeitschrift “Eulenspiegel„. “Wir wollen aber keine Ostalgie- oder ,Eulenspiegel'-Schiene bedienen.„ Von Marie Marcks werden etwa 40 Arbeiten zu sehen sein. Gleichzeitig erscheint ein Buch über die Künstlerin im Verlag Antje Kunstmann, Auftakt einer Reihe zu “Meistern der komischen Kunst„.

In Luckau ist die Cartoonlobby mit ihrem Museum nach den Worten ihres Chefs “froh und glücklich. Hier wächst unser Schatz heran„. Dabei reiche der Platz in den bislang noch nicht benötigten Archivräumen des Landkreises Dahme-Spreewald zurzeit eigentlich nur für die Dauerausstellung aus dem Fundus der Sammler. Voraussichtlich im kommenden Jahr soll es Klarheit darüber geben, wo das Museum seinen endgültigen Standort haben wird. Nicolai hat mit einer Ausstellung schon Lübbenau getestet, doch blieb die Publikums-Resonanz in der Spreewald-Stadt hinter den Erwartungen zurück. In Königs Wusterhausen war die Cartoonlobby “Klinken putzen„, doch ohne Erfolg. Gut 1000 Quadratmeter Fläche werden laut Nicolai benötigt, die Hälfte davon für die Ausstellung.

Der Landkreis Dahme-Spreewald werde das Vorhaben weiter begleiten, “wenn es im Kreis bleibt„, sagt Kulturdezernent Carsten Saß (CDU). Der Raum im Archiv werde auf mehrere Jahre zunächst nicht benötigt.

Für den 1. April hat Nicolai die Lobby nach Luckau zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Dann wollen die 35 Mitglieder, im Bundesgebiet verstreut, zudem einen “Einstand im Ort„ geben. In der Kulturkirche werde das Duo “Jünger & Schlanker„ sein Programm “Der lange Weg zur vollen Blase„ vorstellen. Der Eintritt für die Aufführung (Beginn: 19 Uhr) beträgt fünf Euro. Das könnte, sagt Nicolai, auch der Auftakt sein für regelmäßige Veranstaltungen rund um das Domizil in Luckau. Jan Gloßmann

Museum für Humor und Satire der Cartoonlobby in Luckau, Nonnengasse 3 (Zufahrt über Nordpromenade). Öffnungszeiten: dienstags 11 bis 18 Uhr, donnerstags 11 bis 16 Uhr, sonntags 11 bis 17 Uhr (März bis Oktober). Der Eintritt ist frei. Schulklassen sollten sich für Projekttage anmelden.

Internet: www.humor-und-satire-museum.de