Das teilte das Kreistagsbüro am Freitag mit. Einziger Punkt auf der Tagesordnung ist die Aufhebung des Beschlusses des Kreistages vom 13. Juni. Dort hatte der Landkreis die Aufgabe des Rettungsdienstes nach einer Ausschreibung an das Unternehmen Krankentransport Herzig vergeben. Dies will die SPN-Fraktion nun rückgängig machen.