Die meisten Weltzeituhren seien demnach aber noch auf die alten Regelungen programmiert und würden am 11. März zeitweilig die falsche Ortszeit für diese Gebiet anzeigen.
In Europa bleibt es bei den alten Regelungen. Am 25. März werden die Uhren wieder eine Stunde vorgestellt. Die Sommerzeit endet am 28. Oktober. (pm/das)