Damit ist die siebente Herbstmesse wiederum die größte Verbraucher- und Erlebnisausstellung Südbrandenburgs. Die Unternehmen kommen aus elf Bundesländern, aber auch aus Polen und Tschechien. Die Region ist stark vertreten: Allein 70 Aussteller sind Cottbuser. „Die Herbstmesse ist eine gute Adresse“, so Oberbürgermeister Frank Szymanski (SPD). Tatsächlich sind alle Hallen komplett ausgebucht.

Für Sven Thomas ist die Messe ein Muss. Der Cottbuser Malermeister ist schon zum vierten Mal dabei. „Wir machen Termine, tauschen Kontakte aus“, erzählt der Handwerker. „Viele Aufträge entstehen im Nachhinein durch unseren Auftritt hier.“ Das bestätigt auch Sylvia Lusatis-Frick, Chefin der Kosmetik-Firma Chiceria in Cottbus. „Es lohnt sich für uns. Deshalb sind wir schon zum dritten Mal dabei.“ Ihr Stand befindet sich in der Abteilung „Vital & Co“. Der Gesundheits- und Wellnessbereich ist im sechsten Jahr in Folge gewachsen. Allein dafür haben sich 50 Unternehmen angemeldet.

Die Messe-Vielfalt ist in diesem Jahr um noch mehr Regionales erweitert worden. Schließlich geht der Trend auch bei den Lebensmitteln immer mehr zu Produkten aus der Region. Unter „Lecker Lausitz“ sind die Produzenten erstmals versammelt. Eierlikör, Bier, Senf, Äpfel, Kekse – alles regional.

Bereits kurz nach der Eröffnung sind die Hallen gut gefüllt, die Besucher schlendern, stöbern, lassen sich beraten und füllen ihre Einkaufsbeutel. Denn auf der Messe gibt es manches Schnäppchen. „Das ist schon gut hier“, sagt Renate Müller (67) zufrieden.