ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:05 Uhr

Finsterwalder Sängerfest
Tombola-Preise im Markt 9 zu sehen

FOTO: Sängerfestverein
Finsterwalde. Finsterwalde ist im Ausnahmezustand. Freitag, 18 Uhr, wird das Sängerfest eröffnet. Von Heike Lehmann

Finsterwalde ist im Ausnahmezustand: Am Freitag, 24. August, um 18 Uhr wird auf dem Markt – hoffentlich ohne Regen, aber mit bester Stimmung – das 14. Sängerfest nach 1990 eröffnet.

Die Jugendbühne steht doch wieder am White House. Darüber hat der Bau 122, der für das Programm dort verantwortlich ist, kurzfristig bei Facebook informiert.

Der Fackelumzug für die kleinen Festgäste beginnt am Freitag um 21 Uhr. Treffpunkt ist in der Johannes-Knoche-Straße / Friedenstraße. Die freiwillige Feuerwehr sichert den Umzug ab.

Das Glück wartet. Der Losverkauf für die Sängerfesttombola (Stück 1,50 Euro) ist in vollem Gange – auch noch während der Festtage. Was es zu gewinnen gibt, zeigt der Sängerfestverein im Schaufenster am Markt 9.

Sicherheitshinweise: Der Sängerfestverein als Organisator weist Besucher darauf hin, dass es im Gelände Taschen- und Rucksackkontrollen geben wird. Durch Polizei oder Sicherheitsdienst abgenommene oder verlorene Gegenstände können ab Montag, 27. August, im Fundbüro der Stadt Finsterwalde abgeholt werden. Sollten Kinder plötzlich nicht mehr auffindbar sein, kann man sich an Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes SSK oder die Johanniter, die als Streifen im Festgelände unterwegs sind, wenden. Dann werden umgehend entsprechende Maßnahmen eingeleitet. „Verlorengegangene“ Kinder bekommen vorübergehend Obhut in der Einsatzzentrale des SSK an der Bühne Berliner Straße im Sparkassengebäude und können dort abgeholt werden. Eltern werden gebeten, mit ihren Kindern im Vorfeld zu besprechen, wie sie sich im Ernstfall verhalten sollen. Ganz kleinen Kindern wird am besten am Arm oder auf einem Band die Handynummer der Begleiter notiert.