Ein 59-Jähriger hielt in der Schlange einen Platz für seine Lebensgefährtin frei. Daraufhin beschimpfte ihn ein 63-Jähriger. Nach einem Wortgefecht gingen die beiden aufeinander los und schlugen sich mit den Fäusten. Als die Kontrahenten sich auf dem Boden wälzten, trennten andere Wartende sie voneinander und riefen die Polizei. Selbst später in der Notaufnahme wollten sich die beiden Männer immer wieder schlagen. Gegen beide wurde Strafanzeige erstattet.