Von den 5,5 Hektar Ansiedlungsfläche sind jetzt noch 15 000 Quadratmeter frei. Eine Firma hat schon gebaut, vier Kaufinteressenten stehen bereit. Handel, Handwerk und Logistik sollen sich ansiedeln.

Die Stadt Senftenberg hat inzwischen voll ausgelastete Gewerbeflächen im Laugkfeld und in der Grünstraße mit etwa 1300 Arbeitsplätzen vorzuweisen. Auch die Areale an der Grenzstraße, Grubenstraße, in Kleinkoschen und an der Schwarzbacher Straße in Peickwitz sowie in Hosena sind belegt. Weitere 900 Menschen stehen hier in Lohn und Brot.

Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) hat ihre Ansiedlungsflächen auf dem Impuls-Gelände zu 97 Prozent, in Marga zu 41 Prozent vermarktet.