Nur die Augen blinzelten durch den Schlitz. Die Besatzung eines Streifenwagens bemerkte diese Vermummung und vermutete einen Bankräuber oder gar Terroristen am Steuer. Mit Verstärkung wurde das Auto kurz vor Mainz angehalten. Dem Schreck folgte Erleichterung angesichts des Öko-Aktivisten. Der wird künftig wohl nicht mehr auf "Sparflamme" fahren.