Welche neuen Fächer kommen auf mich zu? Für welche zweite Fremdsprache kann ich mich entscheiden? Und welche Arbeitsfelder bietet der Unterricht Wirtschaft Arbeit Technik (WAT) an? Ihre zahllosen Fragen konnten die Mädchen und Jungen aus den 6. Klassen rund um Spremberg gleich vor Ort stellen. Das Gymnasium in Spremberg lud die Grundschüler darüber hinaus auch zum naturwissenschaftlichen Experimentieren ein. In den Fachkabinetten Physik und Chemie staunten die Sechstklässler über Arbeits- und Messgeräte zum Experimentieren. „Mancher Grundschüler wäre gern länger geblieben, das war deutlich zu spüren“, teilt der stellvertretende Schulleiter Frank Bröder mit. Für ein weiteres Kennenlernen des Gymnasiums gibt es schon zum Tag der offenen Tür im Januar 2012 wieder Gelegenheit.

Auch an der Berufsorientierenden Oberschule an der Spremberger Wirthstraße konnten die Sechstklässler noch am gleichen Tag viel entdecken. Sie lernten bereits die ersten Russischvokabeln, übten sich im Musikkabinett im Liederraten und nahmen im Biologieraum die Einzelteile des menschlichen Torsos auseinander. Einen Intelligenztest konnte jeder im Rahmen des WAT-Unterrichts durchführen oder sich im Modellbau ausprobieren. Schüler der Klasse 8a begleiteten die Mädchen und Jungen beim Rundgang durch das 106 Jahre alte Schulgebäude und beantworteten auch so manche Frage von Schüler zu Schüler. Der Tag der offenen Tür ist an der BOS übrigens für den 16. Januar von 17 bis 19 Uhr geplant.