| 02:38 Uhr

Schon 15-Jährige dürfen sich zu Organspendern erklären

Schleswig. Wer nach dem Tod seine Organe spenden will, sollte die Bereitschaft dazu in einem Organspendeausweis festhalten. Möglich ist das schon ab dem 16. dpa/sm

Lebensjahr - also mit 15 Jahren. Widersprechen dürfen Jugendliche einer Entnahme schon ab dem 14. Lebensjahr, also mit 13 Jahren. Darauf weist die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer hin. Liegt keine schriftliche oder mündliche Zustimmung vor, werden die nächsten Angehörigen befragt, ob ihnen eine Information zur Spendenbereitschaft des Verstorbenen vorliegt. Ist auch dies nicht der Fall, dürfen die Angehörigen die Entscheidung treffen.