Während Marie Jäschke Präludium und Fuge f-Moll von Johann Sebastian Bach und die Fantasie fis-Moll von Felix Mendelssohn-Bartholdy spielt, hat sich Josef Lehmann Sonaten von Poulenc und Devienne herausgesucht. Und die jungen Sängerinnen wollen neben ihren Soli das Duett von Susanna und Marcellina aus Mozarts "Figaros Hochzeit" und den Abendsegen aus Humperdincks Oper "Hänsel und Gretel" meistern. Das Konzert beginnt am 1. Januar um 14.30 Uhr im Branitzer Schloss. Die Unterstützung der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz ermöglicht es.