Der Verein habe ihm zugesichert, in der kleinen Hütte immer an den Adventssonntagen eine kleine Außenstation einzurichten. Wenn auf dem Schlossplatz jeweils in der Zeit von 12 bis 18 Uhr Gäste in vorweihnachtliche Stimmung kommen, leise Musik genießen, sich am Grill bedienen oder Glühwein trinken, ist dies auch im Park möglich. „Bei vernünftigen Witterungsbedingungen bietet der Heimatverein etwa einstündige Parkführungen an. Dann können die Teilnehmer auch in der Hütte Station machen und sich ein wenig stärken“, so Marian Köpnick weiter.

Gern hätte er noch mehr weihnachtliche Stände vor dem Hotel, wie etwa Weihnachtsschmuck von Crinitzer Töpfern. „Aber wir haben das in den Vorbereitungen zeitlich nicht mehr hinbekommen.“ Für das nächste Jahr soll es Kontakte zu Kunsthandwerkern und Vereinen in der Region geben, von denen auch die Fürstlich Drehnaer und die Gäste des Hotels in der Vorweihnachtszeit profitieren, sagt Köpnick.