Mit rund 59 Hektar besitzt die Gemeinde Altdöbern den Löwenanteil des Landschaftsparks. Etwa ein Hektar umfasst die Fläche, die sich im Eigentum der BSG befindet. Darauf steht das Barockschloss. Im Kern geht es im Kooperationsvertrag darum, Maßnahmen in die Wege zu leiten, die der Rekonstruktion, Erneuerung und Instandsetzung der historischen, denkmalgeschützten Parkanlagen, einschließlich der Wege und Uferbereiche dienen. Beide Vertragspartner verfolgen gemeinsame Entwicklungsziele, die im Rahmen einer Gesamtstrategie dazu führen sollen, das Ensemble zu gegebener Zeit zu vermarkten.

Der Schlösser GmbH kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. So stellt sie das notwendige Fachpersonal sowie anteilig finanzielle Mittel zur Verfügung. Die BSG steuert für die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen 25 000 Euro bei. Von der Gemeinde Altdöbern werden während der Vertragslaufzeit 50 000 Euro bereitgestellt. Die Mittel sollen für die Erhaltung und Gestaltung des Parks eingesetzt werden. Mit der Unterzeichnung bekräftigen beide Vertragspartner, sämtliche Maßnahmen des denkmalgärtnerischen Sanierungskonzeptes zu realisieren, die sich aus fachlicher und rechtlicher Sicht dazu eignen. Letzteres gilt insbesondere für Projekte im Zusammenhang mit der „Internationalen Jugendbauhütte in der Gartendenkmalpflege“ sowie bei Maßnahmen in Zusammenarbeit mit dem Bergbausanierer LMBV.

Zum Thema:

Zum ThemaDie im Landschaftspark tätigen elf Jugendlichen und ihre fachlichen Betreuer genießen in den Reihen der Altdöberner große Wertschätzung, ihre Arbeit findet überregionale Beachtung. Für ihr Engagement erhalten die Parksanierer von der Lübbenauer Band „UC“ freien Eintritt für das Weihnachtskonzert, am 18. Dezember ab 16 Uhr in der Altdöberner Kirche. Für alle anderen Fans dieser Band gibt es noch Karten im Vorverkauf bei: Uhren/Schmuck Frey Altdöbern, Schuhsalon Klink Calau, Großräschen und Vetschau sowie im Blumenladen Kolosseum Lübbenau. Begleitet wird die in Altdöbern bisher einmalige Veranstaltung von einer Spendenaktion des Vereins „Wir helfen!“.