Mit einem Seil befestigte der junge Mann seinen Schlitten an der Anhängerkupplung eines Busses im Zentralen Omnibusbahnhof in München, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als der Bus losfuhr, setzte er sich auf den Schlitten und ließ sich durch die verschneiten Straßen ziehen. Die kuriose Schlittenfahrt endete ein paar Kilometer weiter, kurz nachdem der Bus auf die A96 Richtung Lindau gefahren war. Autofahrer hatten den Busfahrer auf seinen Anhang aufmerksam gemacht. Weil auch auf der Autobahn genug Schnee lag, überstand der 21-Jährige die Schlittenfahrt am Sonntagabend unverletzt.