| 02:42 Uhr

Schleifer Lok zum Start der Saison ohne Dampf

Schleife. Die Schleifer Fußballdamen haben in dieser Saison die ersten beiden Niederlagen zu verkraften. Das Lokalderby beim VfB Weißwasser wurde nach einer 1:0-Pausenführung durch ein Eigentor der Gastgeberinnen mit 1:2 verloren. Sylvia Kunze

Bitter war dabei besonders, dass der Siegtreffer von Weißwasser buchstäblich mit dem Schlusspfiff fiel. Roxana Werner, die auch den Ausgleich erzielte, sorgte für den umjubelten Sieg.

Auch eine Woche später ging das Heimspiel gegen Spitzkunnersdorf verloren. Dabei ging der Gast in der 35. Minute überraschend in Führung. In der 46. Minute erhöhten die Gäste im Anschluss an einen Freistoß im Nachsetzen auf 0:2. Spitzkunnersdorf nutzte seine Chancen an diesem Tag einfach besser und erzielte in der 65. Minute das 0:3. Ute Dominikowski verkürzte nach Zuspiel von Katrin Neumayer in der 71. Minute auf 1:3. Aber bereits im Gegenzug bejubelten die Gäste das 1:4. Wiederum Ute Dominikowski erzielte in der 75. Minute den 2:4-Endstand.