| 02:45 Uhr

Schleife kassiert auswärts ein halbes Dutzend

Kreisoberliga. FC Stahl Rietschen-See – SV Lok Schleife 6:2 (3:1). Ein halbes Dutzend Tore musste Schleife um seinen Keeper Dominik Kosel gegen Rietschen einstecken. Paul Kretschmer / pkr1

Dabei bestrafte Rietschen jeden Fehler der Lok und legte nach einer 3:1-Pausenführung und trotz Unterzahl ab der 36. Minute mit weiteren Toren nach.

Lok war jedoch mit der ersten großen Chance im Spiel. Dabei vergab Thomas Holz im eins gegen eins gegen Keeper und Kapitän Steven Burghardt. Beim direkten Gegenangriff passte es dann aber auf der anderen Seite. Stephan Duda schob eine scharfe Hereingabe über rechts problemlos ein (5.). Diesmal gab Schleife spieltechnisch ein völlig anderes Bild als noch in der Vorwoche ab. Rietschen setzte Lok gehörig unter Druck und kam so zum verdienten zweiten Treffer durch Ondrej Brezar in der 15. Minute. Er war Nutznießer einer falsch eingeschätzten Flanke durch Keeper Kosel und köpfte unbedrängt ein.

In den Folgeminuten schalteten die Hausherren das Tempo runter und die Partie verlief bis zum 3:0 ruhiger. Zum zweiten Mal war es dann Brezar, welcher einnetzte. Mit Hilfe der Latte schöpfte Lok kurz darauf wieder etwas Mut. Nach einer Ecke köpfte Briesemann an die Latte, der Ball sprang dann hinter der Linie ins Tor. Ohne jede Bedrängnis dezimierte sich Stahl in der 36. Minute dann auch noch selbst. Keeper Burghardt nahm nach einer langen Flanke in Richtung seines Tores den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand an und musste folgerichtig mit Rot vom Platz.

Zu Schleifes Unglück verliefen die zweiten 45 Minuten ebenso wie die Ersten. Lukasz Szynke erhöhte in Unterzahl auf 4:1 in der 51. Minute. In der 65. Minute konnten sich drei Schleifer dann vor das Rietschener Tor durchspielen. Briesemann netzte selbst ein. Darauf folgten einige Minuten Schleifer Powerplay mit langen Bällen nach vorn ohne große Ideen, ehe Szynke (75.) und Duda in der Nachspielzeit den 6:2-Endstand herstellten.

Schleife: Kosel, St. Schurmann, Lampe (C), Schubert, Kranig, Sonnert, Knaack (63. Ulbricht), Bläse, Marusch, Holz, Briesemann (78. Knox)