Februar, 19.30 Uhr, präsentiert er in der Kammerbühne "Krawall und Satire". Martin Sonneborn war bis zum Jahr 2005 Chefredakteur des Satire-Magazins "Titanic". Seine Aktionen bejubelte der "Stern", seine "Heimatkunde" lobte der "Spiegel", seine Kurzreportagen für die "Heute Show" des ZDF führten zu Rücktritten im größten deutschen Pharma-Verband. Seit 2009 ist er Außenreporter der "Heute Show". In Cottbus stellt sich der Satiriker mit einem Multimediaspektakel aus Film, Lesung und Agitation vor.

Karten für 15 Euro, erm. elf Euro, im Besucher-Service, Ticket-Tel. 0355 78242424, oder an der Abendkasse