Die Daten dokumentieren auch den Anstieg des Meeresspiegels und Strömungsveränderungen, die für Klimamodelle maßgeblich sind.

Die gut vierjährige Mission des Satelliten endet diese Woche. Ende Oktober oder Anfang November wird er weitgehend verglühen, wie die Europäische Raumfahrtbehörde Esa im italienischen Frascati erläuterte.